Allgemeine Informationen zu Dead Space 3

Publisher: Electronic Arts

Entwickler: Visceral Games

Offizielle Website: Dead Space 3

Genre: Science-Fiction, Survival Horror
Third-Person Shooter

Plattformen:
Xbox 360, PS3, PC

USK: 18

Merkmale: Origin Aktivierung erforderlich!; uncut;
DirectX 11 wird nicht unterstützt

Release: 7. Februar 2013

 

 

Minimale Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows XP (SP3), Vista (SP1) oder Windows 7

  • Prozessor: 2.8 GHz Prozessor oder besser

  • RAM: 1 GB RAM (XP), 2 GB RAM (Vista und Windows 7)

  • Grafikkarte: NVIDIA Geforce 6800 oder besser (7300, 7600 GS und 8500 liegen unterhalb der minimalen Anforderungen)

  • Grafikkarte: ATI X1600 Pro oder besser (X1300, X1300 Pro und HD2400 liegen unterhalb der minimalen Anforderungen)

  • Grafikkarte mit 256 MB und Shader Model 3.0

  • Die neueste Version von DirectX 9.0c

  • Mindestens 10GB Festplattenplatz für das Spiel plus weiteren Platz für Spielstände.

  • Internetverbindung, Online-Authentifizierung

 

Informationen:

Dead Space 3 schickt Isaac Clarke und den gnadenlosen Soldaten John Carver auf eine Reise durch das All, um nach der Quelle des Nekromorph-Ausbruchs zu suchen. Nach der Bruchlandung auf dem gefrorenen Planeten Tau Volantis muss das Team die raue Umgebung nach Rohstoffen und Schrott durchkämmen und Isaac stellt sein Geschick unter Beweis, indem er Waffen und Werkzeuge anfertigt und anpasst. Der Eisplanet birgt den Schlüssel, die Nekromorph-Plage ein für alle Mal zu beenden, aber zuerst müssen die beiden Lawinen überwinden, im Eis klettern und die gefährliche Wildnis überleben. Im Kampf gegen tödliche Feinde und die brutalen Elemente muss das ungleiche Team zusammenarbeiten, um die Menschheit vor der drohenden Apokalypse zu retten.

Weitere Fakten:

Das Spiel benutzt eine hochleistungsfähige Grafik Engine, namens Visceral Game Engine. Damit können sie z.B. die besonders grafisch aufwendigen Elemente, wie die atemberaubenden Weltallszenen, die Beleuchtung und die Feinde und Charakter Modelle so gut wie möglich darstellen.

Zum ersten Mal in der Serie können die beiden Hauptcharaktere, also Isaac und Carver, nun wegrollen und sich in Deckung bringen, um so den Attacken der Feinde zu entkommen.

Im Einzelspielermodus wird Carver eine wichtige Rolle spielen mit seinen eigenen Missionen und der Ursprungsgeschichte, die einem erzählen wird, wie er letzten Endes zu Isaac gekommen ist. In den Koop Missionen wird es zusätzliche Cut scenes, Filme, Geheimnisse, Gameplay Elemente und verzweigte Geschichten geben. Dabei ist der Fokus ganz klar auf Carver und Isaac gesetzt, wo beide denselben Level der Vollst&¨ndigkeit haben und keiner weniger gut ausgearbeitet ist als der Andere. Denn es sind beide gleich wichtig.

Ein neues Feature, welches „drop in and out“ genannt wird, hat den Weg zur Serie gefunden. Damit ist man in der Lage an jedem x-beliebigen Speicherpunkt/Kontrollpunkt an einem laufenden Spiel teilzunehmen oder ihn zu verlassen. Dieses neue Feature wird in beiden Multiplayer Modi einsetzbar sein.

Das Spiel wird seinen Fokus auf die vielen feindseligen Gebiete und die immensen Kämpfe setzen.

Ratet mal, was das überraschendste Feature in Dead Space 3 sein könnte. Genau, es ist das neue Waffen Crafting System. Und es gibt kein anderes Spiel, welches dieses Feature in so einer ausgearbeiteten Form besitzt. Viele Waffen wird man erst Stück für Stück finden können, doch diese kann man dann auch aufleveln oder man kann sogar ganz Neue erstellen, an den allseits bekannten Werkbänken. Jedes nützliche Werkzeug, die in Isaac's Händen zu todbringenden Mordinstrumenten werden, können mit Waffen, wie etwa dem Plasma Cutter, kombiniert werden, z.B. mit einer Laser Waffe.

Das Spiel hat viele außergewöhnlich grafische Features, weswegen man wohl nur mit niedrigen Einstellungen auf dem PC spielen kann.

Das Spiel erscheint hierzulande uncut. Der ganze Inhalt ist identisch mit den Versionen aus anderen Ländern.

 

 

title=¨

 
Diese Seite bei Facebook, Twitter und/oder Google+ empfehlen: